Therapeutisches Angebot

Osteopathie

 Die Osteophathie versucht mit den Händen Blockaden und Bewegungsverluste im Körper zu verbessern um Beschwerden vielfältiger Art zu lindern. Dabei untersucht der Osteopath nicht nur die knöchernen Gelenke und Muskeln sondern auch die Gleitfähigkeit von Organen, Gefäßen und Nerven.

Um die Beweglichkeit zu verbessern und die Schmerzsymtomatik des Patienten positiv zu beeinflussen, kommen eine Vielzahl manueller Techniken zum Einsatz.

In Frage kommt die Osteopathie bei allen Erkrankungen des Bewegungsapparats und darüber hinaus auch bei zahlreichen Krankheitsbildern die funktionelle Störungen betreffen wie zum Beispiel Verdauungsbeschwerden, Asthma, Inkontinenz, Tinnitus etc.

Die Wirksamkeit der Osteopathie für viele dieser Indikationen ist wissenschaftlich untermauert und kann auf den offiziellen Datenbanken der Medline im einzelnen nachgeprüft werden.

Eine interessante Seite um mehr zu erfahren: http://www.osteokompass.de/de-home.html

Aus juristischen Gründen weisen wir darauf hin das aller hier aufgeführten Indikationen  lediglich beispielhaft sind und stellen kein Heilsversprechen dar. Im Einzelfall kann eine Behandlung mit Osteopathie auch nicht angezeigt sein.